Inhalt

AHB

Anschlussrehabilitation

Sie können bei uns stationäre Anschlussrehabilitationen durchführen:

  • Bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK)
  • Nach operativen Eingriffen am Lymphgefäßsystem
  • Nach abgeschlossener Behandlung (Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie) von Krebserkrankungen oder hämatologischen Systemerkrankungen.


Die Klinik Taunus ist für Sie geeignet, wenn Sie ohne fremde Hilfe essen, sich waschen und sich auf der Stationsebene bewegen können. Bitte beachten Sie, dass zwischen den beiden Häusern unserer Klinik eine Wegstrecke von 150 m zu bewältigen ist. Akute Erkrankungen und Wundinfektionen sind im Prinzip kein Hinderungsgrund gegen ihre AHB bei uns. Allerdings können wir Menschen mit ansteckenden Erkrankungen wie zum Beispiel Tuberkulose oder Menschen mit multiresistentem Keimnachweis nicht aufnehmen.

Die AHB wird in der Regel vom Sozialdienst des Krankenhauses beantragt, in dem Sie zuletzt behandelt wurden. Der genaue Aufnahmetermin wird vom Sozialdienst und unserer Patientenaufnahme vereinbart und mit Ihnen abgesprochen.

Suche & Service

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Nauheim
Klinik Taunus

Lindenstraße 6 | 61231 Bad Nauheim
Tel. 06032 - 341 0 | Fax 06032 - 341 481

So finden Sie zu uns (bitte klicken Sie auf den Anfahrtsplan):

Lageplan des Reha-Zentrums Bad Nauheim