Deutsche Rentenversicherung

Lymphologie / Angiologie

Lymphödem, Lipödem, Phlebödem und Kombinationsödeme

  • Primäre (angeborene) Lymphödeme der Arme und/oder Beine
  • Sekundäre Lymphödeme nach Operation, Bestrahlung, Verletzung oder Entzündung
  • Sekundäre Lymphödeme nach Mammakarzinom (Brustkrebs), Endometriumkarzinom (Gebärmutterkrebs), Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs), Schilddrüsenkarzinom, Melanom und andere
  • Phlebödeme mit oder ohne Thrombosen
  • Lipödeme bei Lipohypertrophie
  • Seltene Ödeme
  • Behandlung von Komplikationen bei Ödemkrankheiten

    Hinweis: Patienten mit einem Körpergewicht über 150 kg können derzeit aus baulichen Gründen nicht bei uns aufgenommen werden.

Arterielle Durchblutungsstörungen, insbesondere periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Eine zu leistende Gehstrecke von mehr als 150 Meter ist erforderlich.

  • Patienten mit operativen Eingriffen an Hauptschlagader (Aorta), Nieren und Arterien des Beckens und der Beine, mit und ohne Stent oder gefäßprothetischem Ersatz
  • Konservative Therapie von Patienten mit chronischen Durchblutungsstörungen (periphere arterielle Verschlusskrankheiten)
  • Patienten mit abgelaufenen Lungenembolien und venösen Erkrankungen (Thrombosen)

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Nauheim
Klinik Taunus

Lindenstraße 6 | 61231 Bad Nauheim
Tel. 06032 - 341 0 | Fax 06032 - 341 481

So finden Sie zu uns (bitte klicken Sie auf den Anfahrtsplan):

Lageplan des Reha-Zentrums Bad Nauheim



Informationen zur Datenschutzgrundverordnung

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Hier gelangen Sie zum Informationsschreiben zur Datenschutz-Grundverordnung.

Beachten Sie auch die Datenschutz-Broschüre der Deutschen Rentenversicherung.